Dropdown Navigation mouseover Background, preload
Anfrage

Entdecken Sie die schönen Zimmer und Ferienwohnungen für Ihren Urlaub am Zehenthof in Semriach!

weitere Informationen

Details zu den Zimmern und Ferienwohnungen

Lipizzanergestüt Piber in der Steiermark

Das Bundesgestüt Piber in Köflach

Gestüt Piber in Köflach (c) User Sarras on de.wikipedia

Das Lipizzanergestüt Piber ist das einzige Staatsgestüt in Österreich und befindet sich nur ca. 1 Autostunde entfernt vom Zehenthof in Semriach. In Köflach in der Weststeiermark wird die älteste Kulturpferderasse Europas nach jahrhundertelanger Erfahrung gezüchtet.

Besonders umsorgt werden die Mutterstuten, da sie für die Nachkommen zuständig sind. Bei der Geburt haben die Fohlen noch nicht die typische weiße Farbe, sondern sind braun, grau oder gar schwarz. In den ersten Jahren verändert sich die Farbe der Pferde dann.

Bevor die besten 3jährigen Junghengste zur Ausbildung und später zu Vorführungen in die „Spanische Hofreitschule“ nach Wien übersiedeln, verbringen sie ihre Jugendjahre im Gestüt Piber. Nach der Karriere in der Hofreitschule, kommen die Hengste wieder für ihren Ruhestand in die Steiermark.

Bei einem geführten Rundgang erfahren Sie mehr über die Zucht und Haltung der weltberühmten weißen Pferde!

Bei Ihrem Rückweg zum Zehenthof können Sie auch noch die Landeshauptstadt der Steiermark Graz oder den Schöckl besuchen.

Öffnungszeiten:

Wintersaison
(1. November bis 31. März)

Shop und Kassa täglich von 10:30 bis 11:00 Uhr und von 13:30 bis 14:00 Uhr geöffnet
tägliche Gestütsführungen für Einzelbesucher um 11:00 Uhr und 14:00 Uhr

Sommersaison
(1. April bis 31. Oktober)

Täglich von 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet  (Kassaschluss: 16:00 Uhr)
Führungen täglich um 10:00, 11:00, 13:00, 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr

Die Lipizzaner - eine einzigartige Pferderasse

Lipizzaner haben ein lebhaftes Temperament, leben überdurchschnittlich lange und sind sehr stark. Die Pferde sind zu Menschen sehr kontaktfreudig und lernen schnell. Sie erreichen ein Stockmaß (gemessen bis zum Übergang von Hals auf Rücken, dem sogenannten Widerrist) von 148 bis 162 cm.

Gerade deshalb sind Sie auch für anspruchsvollere Lektionen, wie jenen der Spanischen Hofreitschule, geeignet. Weiters wird die Pferderasse in der klassischen Dressur verwendet. Mit dem Sattel auf dem Rücken haben Lipizzaner eine besonders elegante Ausstrahlung und zeigen Mut.

Der Name Lipizzaner kommt vom Stammgestüt der Rasse "Spanischer Karster" in Slowenien, genauer gesagt im Ort Lipica. Dieser liegt in der Nähe der italienischen Grenze und wird in der italienischen Sprache Lipizza genannt.

In der Spanischen Hofreitschule in Wien werden Lipizzaner bereits seit dem 16. Jahrhundert in der klassischen Reitkunst ausgebildet. Zum Einsatz kamen die Pferde früher hauptsächlich am kaiserlichen Hof bei Karussels oder als Reit-, Parade- oder Kutschenpferde.

Urlaub am Zehenthof in Semriach

Der Zehenthof der Familie Eisenberger ist ein besonderes Urlaubsziel für Familien, die einmal eine Auszeit in der Natur brauchen. Ein Urlaub am Bauernhof ist genau das Richtige für Sie!

In der Region warten viele interessante Ausflugsziele und Freizeitaktivitäten auf Sie. Probieren Sie auch das heimische Essen und Trinken.

anrufenKarte